Horta - Traumhafter Azorenliebling

 

Unsere Villa Horta ist optimal gelegen, um die wichtigen Punkte der Umgebung anzusteuern. Gleichzeitig finden Sie bei uns die nötige Ruhe, um sich von den Erlebnissen und Strapazen des Tages zu erholen. 

 

Die Vorteile unserer Lage im Einzelnen:

  • Verkehrsgünstige Anbindung
  • Vielfältige Shopping-Möglichkeiten
  • Breites Kultur- und Freizeitangebot
  • Interessante Ausflugsziele

 

 

 

Horta Azorenhafen - Die Insel Faial mit dem Hauptort Horta ist bekannt durch das größte maritime Gemälde der Welt. Faial gehört zur Inselgruppe der Azoren, die im Atlantik ca. 800 Seemeilen südwestlich vom Mutterland Portugal liegt.


Nach der 1427 erfolgten Neuentdeckung und der 1439 folgenden Inbesitznahme der unbewohnten Azoren durch die Portugiesen wurde auch die Insel Faial besiedelt. Ab 1466 erhielt der Flame Josse van Huerter die Erlaubnis, hier Ortschaften zu gründen. 1498 verlieh König Manuel I. dem entstandenen Hafenort Horta die Stadtrechte einer Vila, was "Kleinstadt" bedeutet. Die meisten Einwohner siedelten sich jedoch etwas weiter im Landesinneren im Bereich der heutigen Gemeinde Flamengos an, da dieses Gebiet von der See aus nicht sichtbar war und weniger häufig unter Piratenüberfallen zu leiden hatte.[4] Beispielsweise 1597 wurde Horta von Sir Walter Raleigh angegriffen, gebrandschatzt und geplündert, wobei alle Kirchen und Klöster der Stadt in Brand gesteckt wurden.[5]

Im Verlauf des 17. Jahrhunderts erlangte Horta einigen Stellenwert im Amerikahandel, während zuvor lediglich Angra do Heroísmo von größerer Bedeutung war. Der seit Ende des 18. Jahrhunderts eingeführte Anbau von Orangen und ihr Export insbesondere in die USA steigerten die wirtschaftliche Tätigkeit, bis ein grassierender Schädlingsbefall den Anbau der Frucht Mitte des 19. Jahrhunderts auf den Azoren beendete. Horta erlangte wenig später im Zusammenhang mit der Verlegung von transkontinentalen Seekabeln erneut Bedeutung.

 

Nach der Erhebung zur Stadt (Cidade) im Jahr 1833 waren die Einrichtung öffentlicher Gehwege ab 1858, die flächendeckende öffentliche Beleuchtung ab 1869, und der Bau des neuen Hafens ab 1876 Zeichen der fortschreitenden Entwicklung. Der Walfang wurde ein wirtschaftlicher Faktor insbesondere Anfang des 20. Jahrhunderts, bis 1984 die professionelle Jagd auf Wale auf den Azoren eingestellt wurde. 1987 wurde letztmals ein Wal erlegt. Als Zwischenhalt für transkontinentalen Schiffsverkehr und insbesondere für Segler ist Horta bis heute bedeutend.[6] 1976 wurde Horta Sitz des Parlaments der Autonomen Region Azoren.

Hier finden Sie uns

Ruer Ministro Avila 9

9900-160 Horta

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 151 58590105

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Jetzt buchen

Impressum

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Urlaub auf den Azoren